Dr. Sin Hang Lee ist ein Held in der Welt der Impfschäden aufgrund von Impfungen gegen das humanpathogene Papillomvirus (HPV). Er ist verantwortlich für die bahnbrechenden wissenschaftlichen Erkenntnisse, mit denen bewiesen wurde, dass die US Food and Drug Administration (FDA) und Merck beim Thema HPV-DNA-Fragmente in den Impfstoffen gelogen haben. Durch ihn wurden sie gezwungen, auszupacken – nach vielen öffentlichen Dementis.

Lee hat im Namen von Teenagern, die geschädigt wurden oder starben, Expertenerklärungen an das National Vaccine Injury Compensation Program übermittelt. Er hat Gewebeproben und Impfstoffe ausgewertet und sich hinsichtlich der inakzeptablen Risiken von HPV-Impfstoffen unermüdlich gegenüber der Weltgesundheitsorganisation, der FDA und den Centers for Disease Control and Prevention eingesetzt.

Dr. Lee veröffentlichte vor Kurzem ein außergewöhnliches Buch mit dem Titel „From Pap Smear to the HPV Vaccine: The Cervical Cancer Prevention Industry“bei Nova Science Publishers. Lassen Sie sich nicht von dem allgemeinen Standardtitel abschrecken – dieses Buch hat es in sich. Lee nennt Namen und prangert die Korruption an, die weltweit Tausende von Menschenleben gefordert hat, während gleichzeitig Milliarden von Dollar für die Patentinhaber generiert wurden.

In vielerlei Hinsicht können die Darstellungen von Lee als Prophezeiung für den COVID-19-Impfstoff gelten. Hier ist ein besonders relevanter und explosiver Auszug:

„ES IST DIE IMPFUNG, DUMMKOPF!“

„Während das Wort ‘Wirtschaft’ im Satz ‘Es ist die Wirtschaft, Dummkopf!’ verwendet wurde, um Bill Clinton und alle, die für ihn arbeiteten, daran zu erinnern, sich während des erfolgreichen Präsidentschaftswahlkampfs 1992 auf dieses Thema zu konzentrieren, ist für einige opportunistische staatliche Regulierungsbehörden, Akademiker und Mitglieder von Berufsvereinigungen, die de facto Parteifunktionäre der Pharmaunternehmen sind, der Impfstoff der Hauptfokus ihrer Handlungen.“ (Hervorhebung hinzugefügt)

In peinlich genauen Details beschreibt Lee, wie die Machthaber, sowohl in der Regierung als auch in der Industrie, den Pap-Screening-Test, ein wirksames diagnostisches Werkzeug bei Gebärmutterhalskrebs, an den Rand drängten und durch das Bethesda-System diagnostisches Chaos verursachten – nur um diesem Test-Chaos vielbeschworene Impfstoffe folgen zu lassen, mit denen Gebärmutterhalskrebs ein für alle Mal ausgerottet werden sollte. Lee beschreibt, wie bestimmte Personen in „öffentlich-privaten Partnerschaften“ diesen Plan ausgeheckt und umgesetzt haben.

Lee erklärt, wie es auf Grundlage verzerrter wissenschaftlicher Erkenntnisse möglich war, den HPV-Impfstoff an Frauen zu verkaufen, obwohl „>90 % der HPV-Infektionen“ von selbst abklingen und verschwinden, ohne dass bei der klinischen Nachsorge bleibende gesundheitliche Folgen auftreten würden. Nur wenn das Immunsystem des Patienten nicht mit der Infektion umgehen kann und die HPV-Infektion andauert, kann bei einem kleinen Prozentsatz der Patienten eine Krebserkrankung entstehen.“

Über das gesamte Buch scheint Lees medizinische und wissenschaftliche Expertise sowie sein moralisches Gewissen durch. Er macht deutlich, dass Korruption in der Medizin nicht nur falsch, sondern tödlich ist:

„Die medizinische Fachwelt, einschließlich einiger medizinischer Wissenschaftler, die von der Regierung angestellt sind, wurde von der Pharmaindustrie gekauft. Die akademischen Institutionen, verschiedene medizinische Vereinigungen und medizinische Journale gönnen es sich weiterhin, auf Kosten des öffentlichen Interesses die bezahlten Erfüllungsgehilfen bei der Verbreitung verzerrter Wissenschaftsdaten für die Pharmaindustrie zu sein.“

Lee nimmt kein Blatt vor den Mund:

„Im Rückblick war die erfolgreiche Umsetzung der Strategie, einen HPV-DNA-Test als Screening-Test für Gebärmutterhalskrebs sowie einen HPV-Impfstoff für die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs zu vermarkten, ein fein abgestimmter Kniff. Es erforderte die Zusammenarbeit verschiedener wichtiger Akteure von staatlichen Regulierungsbehörden, Mitarbeitern der Ärzteschaft und Impfstoffherstellern für ein gemeinsames Ziel, das darin besteht, von einer neu geschaffenen, milliardenschweren HPV-Industrie zu profitieren.“ (Hervorhebung hinzugefügt)

Lees Buch enthält einen typischen Brief einer jungen Frau, die Schädigungen durch Gardasil erlitten hat. Ihre Schädigungen sind, wie die von so vielen Opfern, vielfältig, komplex und lebensverändernd.

„Sehr geehrter Dr. Lee,

mit 17 Jahren habe ich den Gardasil-HPV-Impfstoff erhalten und darauf reagiert. Ich bekam mehrere Autoimmunerkrankungen (Lupus, rheumatoide Arthritis, Raynaud-Syndrom), orthostatische Dysregulation, inadequate Sinustachykardie, Bluthochdruck, hartnäckige Migräne, Lebensmittelunverträglichkeiten gegenüber rotem Fleisch und Milchprodukten, Reizdarmsyndrom usw., und außerdem mit 24 Jahren Gebärmutterhalskrebs, der eine Hysterektomie erforderte. Ich würde gerne wissen, wie ich mein Blut auf das Vorhandensein des HPV-16 l1-Fragments testen lassen kann, und was dies kosten würde. Ich konnte bisher nicht erfolgreich behandelt werden, und eine Genesung ist nicht möglich, da sich mein Gesundheitszustand weiter verschlechtert. Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.“

Lee kommt zu dem Schluss, dass die Medizin längst kein Beruf mehr, sondern stattdessen zu einem Geschäft geworden ist – zum Nachteil der Verbraucher und Patienten. Die treibenden Aspekte sind heute Profit und Haftungsschutz, nicht die Gesundheit.

Lee verurteilt die schlampigen diagnostischen Tests, die die Bundesbehörden entwickelt und genehmigt und die das Pap-Screening ersetzt haben und zu vielen falsch-positiven Diagnosen von Gebärmutterhalsläsionen oder -krebs geführt haben, was in unnötigen und teilweise schädlichen Operationen resultierte.

Ähnliche Probleme gibt es nun im COVID-19-Zeitalter falscher molekularer Testergebnisse. Falsch-negative und falsch-positive Ergebnisse können fatale Folgen haben, wie Lee direkt gegenüber der FDA erklärt hat. Lee argumentiert, dass „[d]er Ausbruch von COVID-19 und der Pandemie in den USA gezeigt hat, dass Regierungsbürokratie und Gesundheitsindustrie nicht in der Lage sind, für einzelne Bürger die besten Entscheidungen zu treffen.“

Das Buch enthält außerdem ein aufschlussreiches Vorwort von Dr. James Lyons-Weiler, einem weiteren Wissenschaftler, der über verzerrte und ungenaue Wissenschaftsdaten im Hinblick auf HPV-Impfstoffe geschrieben hat.

Lees Buch hat nur einen Nachteil: den Preis. Vermutlich mit Blick auf ein medizinisches Publikum haben die Verlage einen Preis von 230 Dollar pro Buch festgelegt. Interessierte Leser sollten sich an Nova Publishers wendenund den Verlag bitten, ein E-Book zu veröffentlichen, damit das Buch für alle zugänglich ist, die es lesen wollen.

Children’s Health Defense unterstützt Robert F. Kennedy, Jr. und die Kanzlei Baum Hedlund bei Klagen gegen Merck wegen Gardasil-Schädigungen. Sie führen Jury-Prozesse im ganzen Land. The Defender hat vor Kurzem über sieben Klagen berichtet, die Kennedy und Baum Hedlund gegen Merck eingereicht haben.

Children es Health Defense ist Lee zutiefst dankbar für dieses wichtige Buch, das die Wahrheit über die Tragödie und das Zerrbild des HPV-Impfstoffs erzählt.