Menu
Mai 05, 2020

Redfield und Birx: Kann man ihnen bezüglich COVID vertrauen?

Dokumente des US-Militärs zeigen, dass der derzeitige Direktor der CDC, Robert Redfield, und seine damalige Assistentin, Deborah Birx – beide Sanitätsoffiziere der Armee – 1992 wissentlich wissenschaftliche Daten gefälscht haben, die im New England Journal of Medicine veröffentlicht worden waren. In betrügerischer Absicht behaupteten sie, dass ein HIV-Impfstoff, an dessen Entwicklung sie beteiligt waren, wirksam sei. Sie wussten, dass der Impfstoff wertlos war.

Redfield leitet jetzt die Behörde, die mit der Mandatierung von COVID-Impfstoffen beauftragt ist. Birx, ein lebenslanger Schützling von sowohl Redfield als auch Anthony Fauci, war im Vorstand des Global Fund von Bill Gates. Redfield, Birx und Fauci leiten die Coronavirus-Projektgruppe des Weißen Hauses.

Ein anschließendes Gerichtsverfahren der Air Force über wissenschaftlichen Betrug und Fehlverhalten ist übereingekommen, dass Redfields irreführende oder möglicherweise betrügerische Informationen seine Glaubwürdigkeit als Forscher ernsthaft gefährden …

1992 beschuldigten zwei Militärermittler Redfield und Birx, ein “planmäßiges Vorgehen von Datenmanipulation, ungeeigneten statistischen Analysen und irreführender Datenpräsentation” zu betreiben, “in einem offensichtlichen Versuch, die Nützlichkeit des AIDS-Impfstoffs GP160 zu propagieren”. Ein anschließendes Gerichtsverfahren der Air Force über wissenschaftlichen Betrug und Fehlverhalten kam überein, dass Redfields “irreführende oder möglicherweise betrügerische” Informationen “seine Glaubwürdigkeit als Forscher ernsthaft gefährden und das Potenzial haben, die Finanzierung der AIDS-Forschung für militärische Einrichtungen insgesamt negativ zu beeinflussen. Sein vorgeblich unethisches Verhalten schafft falsche Hoffnungen und könnte zu einem vorzeitigen Einsatz des Impfstoffs führen”. Das Gericht empfahl die Untersuchung durch ein “vollkommen unabhängiges externes Untersuchungsorgan”. Dr. Redfield gestand gegenüber den Vernehmungsoffizieren des Verteidigungsministeriums und dem Gericht, dass seine Analysen fehlerhaft und irreführend waren. Er erklärte sich dazu bereit, die Anlaysen öffentlich zu korrigieren. Danach fuhr er fort, seine falschen Behauptungen zu verbreiten, indem er sie auf drei nachfolgenden internationalen HIV-Konferenzen vortrug und vor dem Kongress einen Meineid schwor, dass sein Impfstoff HIV heilen würde.

Ihr Schachzug funktionierte. Auf der Grundlage seiner Aussage hat der Kongress dem Militär 20 Millionen Dollar zur Unterstützung des Forschungsprojekts von Redfield und Birx zur Verfügung gestellt. Vertreter der Public Citizen´s Health Research Group beschwerten sich in einem Brief von 1994 an Henry Waxman vom Kongressausschuss, dass das Geld die Armee veranlasste, die Ermittlungen zu beenden und Redfields Verbrechen zu “verdecken”. Der Betrug beförderte Birx und Redfield in eine steile Karriere als Beamte im Gesundheitswesen.

Anmerkung von CHD: Dokumente über Tom Paine erhalten.

Sign up for free news and updates from Robert F. Kennedy, Jr. and the Children’s Health Defense. CHD is planning many strategies, including legal, in an effort to defend the health of our children and obtain justice for those already injured. Your support is essential to CHD’s successful mission.

Close

This article is also available in other languages.