Am Mittwoch wurde der Instagram-Account von Robert F. Kennedy, Jr., ohne Vorankündigung gelöscht. Dutzende Medien, die über diese Zensur berichteten, behaupteten, das Konto sei wegen „falscher Behauptungen zum COVID-Impfstoff“oder „Falschinformationen zum Thema Impfen“ entfernt worden. Einige Berichte bezeichneten Kennedy als „Impfgegner“.

Kennedy, Gründer, Vorsitzender und Chief Legal Counsel von Children’s Health Defense, weist diese Darstellungen unmissverständlich als falsch und irreführend zurück.

Children’s Health Defense (CHD), und so auch Kennedy, setzt sich für Impfstoffsicherheit und freie Gesundheitsentscheidungen ein. Die Mission von CHD ist es, die gesundheitliche Gefährdung von Kindern zu beenden, indem die Ursachen aufgedeckt, gesundheitsschädliche Belastungen beseitigt, die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen und Gerechtigkeit für die Geschädigten gefordert werden.

Wie Kennedy schon häufig geäußert hat, muss für das Funktionieren einer Demokratie eine öffentliche Debatte über bestimmte Themen – darunter auch das Thema Impfen – möglich sein. Eine Zensur und Unterdrückung dieser Debatte ist schädlich für die Demokratie.

Kennedy und Mary Holland, CHD-Präsidentin und General Counsel, gaben die folgenden Stellungnahmen zur Löschung von Kennedys Konto durch Instagram ab:

Robert F. Kennedy, Jr., Vorsitzender von Children’s Health Defense, erklärte:

„Alle Aussagen, die ich auf Instagram veröffentlicht habe, basieren auf Daten aus einer offiziellen Datenbank der Regierung, auf durch Experten geprüften Publikationen sowie auf sorgfältig recherchierten Medienberichten. Keiner meiner Posts enthält Falschinformationen. Facebook, die Pharmaindustrie und die von dieser abhängigen Regulierungsbehörden verwenden den Begriff „Falschinformationen zum Thema Impfen“ als Umschreibung für jegliche Tatsachenbehauptung, die von den offiziellen Verlautbarungen über Gesundheit und die Sicherheit von Impfstoffen abweicht, egal, ob diese der Wahrheit entspricht oder nicht. Diese Art der Zensur ist kontraproduktiv, wenn unser Ziel eine sichere und wirksame Impfstoffversorgung sein soll.

„Die Pharmaindustrie verwendet Steuergelder und ungeprüfte Technologien, um möglichst schnell Impfstoffe zu kreieren. Dazu gehören eine Reihe von riskanten neuen Produkten, für die keine Haftung übernommen wird, bei denen keine Langzeitsicherheitstests durchgeführt werden und die keine FDA-Zulassung erhalten haben. Eine Notfallzulassung ist ein wissenschaftliches Experiment an der breiten Masse der Bevölkerung. Wenn dies auch nur ansatzweise funktionieren soll, ist von Seiten der Presse und der Öffentlichkeit eine außerordentlich genau Prüfung notwendig.

„Stattdessen arbeiten die Mainstream-Medien und Social-Media-Giganten mit der Methode einer totalitären Zensur, um Verfechter der öffentlichen Gesundheit wie mich daran zu hindern, ihre Bedenken zu äußern und sich an einer allgemeinen, fundierten Debatte im öffentlichen Raum zu beteiligen. Sie bestrafen, verleumden, verunglimpfen, diffamieren und ignorieren Personen, die von ihren erlittenen Impfschäden berichten.

„Jeder kann sehen, dass dies ein Rezept für den Niedergang und ein Staatsstreich gegen den ersten Zusatzartikel der Verfassung ist – dem Grundstein der amerikanischen Demokratie.“

Mary Holland, Präsidentin von Children’s Health Defense, erklärte:

„Die freie Meinungsäußerung ist der Grundstein der Demokratie. Children’s Health Defense und Robert F. Kennedy, Jr., stellen dringend benötigte Informationen über schädigende Substanzen bereit, darunter Impfstoffe, die mit vielen chronischen Krankheiten in Verbindung gebracht werden, von denen mittlerweile 54 % der amerikanischen Kinder betroffen sind. Dr. Anthony Fauci hat deutlich gemacht, dass auch kleine Kinder die COVID-19-Impfung erhalten sollen, obwohl Kinder so gut wie kein Risiko für eine schwere COVID-19-Erkrankung haben. CHD ist der festen Überzeugung, dass Kinder bei einem Nutzen von 0 % nicht ein Impfschaden-Risiko von 100 % auf sich nehmen sollten.

„Die traurige Realität ist, dass Impfschäden vorkommen können und auch vorkommen. Die US-Datenbank „Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS)“ umfasst mehr als 11.500 Berichte zu unerwünschten Ereignissen beim COVID-19-Impfstoff, darunter mehr als 500 Todesfälle in nur sechs Wochen seit Beginn der Impfkampagne. Warum zensiert Instagram das Konto von Robert F. Kennedy, Jr., und bezeichnet die Aussagen als „Falschinformationen“? Warum gerade jetzt?

„Instagram nahm Robert F. Kennedy, Jr., und Highwire-Host Del Bigtree zufälligerweise 15 Minuten vor Ausstrahlung des Webinars„COVID Vaccine on Trial, If You Only Knew“ (COVID-Impfstoff im Test – Wenn Sie wüssten…), in dem von vier Ärzten, mehreren promovierten Doktoren und führenden Experten aus der Gemeinschaft der Impfgeschädigten kritisch über COVID-19 sowie über Schädigungen, Mechanismen und andere Fakten berichtet werden sollte, vom Netz. Für den COVID-19-Impfstoff wird eine neuartige Technologie verwendet, die noch nie zuvor beim Menschen eingesetzt wurde. Damit sind große Risiken verbunden. Die Menschen sollten diese wichtigen Informationen erhalten, um ihre Gesundheit und die ihrer Kinder zu schützen.“