Close menu
Januar 13, 2022 News

COVID

Führender Immunologe sagt Israels Gesundheitsministerium: „Es ist an der Zeit, das Scheitern zuzugeben.“

In einem offenen Brief an das israelische Gesundheitsministerium schrieb Professor Ehud Qimron, Leiter der Abteilung für Mikrobiologie und Immunologie an der Universität Tel Aviv: „Wenn die zerstörerischen Konzepte eines nach dem anderen in sich zusammenfallen, bleibt nichts anderes übrig, als den Experten, die das Management der Pandemie geleitet haben, zu sagen: Wir haben es euch doch gleich gesagt.“

Professor Ehud Qimron, einer der führenden israelischen Immunologen, prangerte das seiner Meinung nach misslungene Management der Pandemie durch die israelische Regierung an.

Professor Ehud Qimron, Leiter der Abteilung für Mikrobiologie und Immunologie an der Universität Tel Aviv und einer der führenden israelischen Immunologen, prangerte vergangene Woche das seiner Meinung nach misslungene Management der Pandemie durch die israelische Regierung an.

In einem offenen Brief an das israelische Gesundheitsministerium schrieb Qimron:

„Mit zwei Jahren Verspätung erkennen Sie endlich, dass ein Atemwegsvirus nicht besiegt werden kann und dass ein solcher Versuch immer zum Scheitern verurteilt ist. Sie geben es nicht zu, weil Sie in den letzten zwei Jahren so gut wie keinen Fehler zugegeben haben, aber im Nachhinein ist klar, dass Sie bei fast allen Ihren Aktionen kläglich gescheitert sind, und selbst die Medien haben bereits Mühe, Ihre Schande zu verbergen.“

In seinem detaillierten und kritischen Brief beschuldigte Qimron die Regierung, die etablierte epidemiologische Wissenschaft über Infektionen und natürliche Immunität zu ignorieren, Beweise für das Scheitern von Impfungen und Tests zu leugnen, keine verlässlichen Protokolle für die Meldung von Nebenwirkungen einzurichten und nutzlose Lockdowns vorzunehmen, die „die Bildung unserer Kinder und ihre Zukunft zerstören“.

Ein großer Teil des Schreibens ist der Kritik an der Regierung gewidmet, die es versäumt hat, die Empfehlungen der qualifiziertesten Wissenschaftler auf diesem Gebiet zu einzuholen oder zu befolgen, und die stattdessen heimlich mit Pfizer zusammengearbeitet hat, um „nicht objektive Artikel zusammen mit hochrangigen Pfizer-Führungskräften über die Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen“ zu veröffentlichen.

Qimron verglich die „zerstörerische Politik“ Israels – eine Politik, die sich auch in den USA widerspiegelt – mit der „vernünftigen Politik einiger anderer Länder“.

Er kam zu dem Schluss, dass es derzeit keinen medizinischen Notstand gibt.

„Der einzige Notstand besteht darin, dass Sie immer noch die Politik bestimmen und riesige Budgets für Propaganda und Psychotechniken bereithalten, anstatt sie zur Stärkung des Gesundheitssystems einzusetzen“, schrieb Qimron.

Lesen Sie den Originalbrief auf Hebräisch hier oder die vollständige Google-Übersetzung hier:

An das Gesundheitsministerium – es ist an der Zeit, das Scheitern zuzugeben

Letztendlich wird die Wahrheit immer ans Licht kommen, und die Wahrheit über die Coronavirus-Politik kommt jetzt langsam ans Licht. Wenn die zerstörerischen Konzepte eines nach dem anderen zusammenbrechen, bleibt nichts anderes übrig, als den Experten, die das Management der Pandemie geleitet haben, zu sagen: Wir haben es euch doch gleich gesagt.

Mit zwei Jahren Verspätung wird Ihnen endlich klar, dass ein Atemwegsvirus nicht besiegt werden kann und dass ein solcher Versuch zum Scheitern verurteilt ist. Sie geben es nicht zu, weil Sie in den letzten zwei Jahren so gut wie keinen Fehler zugegeben haben, aber im Nachhinein ist klar, dass Sie bei fast allen Ihren Aktionen kläglich versagt haben, und selbst die Medien haben bereits Mühe, Ihre Schande zu verbergen.

Sie haben sich trotz jahrelanger Beobachtungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse geweigert zuzugeben, dass die Infektion in Wellen kommt, die von selbst abklingen. Sie haben darauf bestanden, jeden Rückgang einer Welle allein auf Ihr Handeln zurückzuführen, und durch irreführende Propaganda stellen Sie es so dar, als hätten Sie „die Seuche besiegt“. Und wieder sind Sie gescheitert, und das immer wieder.

Sie haben sich geweigert zuzugeben, dass Massentests unwirksam sind, obwohl Ihre eigenen Notfallpläne dies ausdrücklich besagen („Pandemic Influenza Health System Preparedness Plan, 2007“, S. 26).

Sie haben sich geweigert zuzugeben, dass eine Genesung einen besseren Schutz bietet als eine Impfung, obwohl bereits bekannt ist und beobachtet wurde, dass nicht genesene geimpfte Personen eher infiziert werden als genesene Personen.

Sie haben sich geweigert, zuzugeben, dass die Geimpften trotz der entsprechenden Beobachtungen ansteckend sind. Auf dieser Grundlage hofften Sie, durch die Impfung eine Herdenimmunität zu erreichen – und auch das ist Ihnen nicht gelungen.

Sie haben darauf bestanden, die Tatsache zu ignorieren, dass die Krankheit für Risikogruppen und ältere Erwachsene dutzendfach gefährlicher ist als für junge Menschen, die nicht zu den Risikogruppen gehören, und das trotz der Erkenntnisse, die bereits im Jahr 2020 aus China kamen.

Sie haben sich geweigert, die von mehr als 60.000 Wissenschaftlern und Medizinern unterzeichnete „Barrington-Declaration“ oder andere vernünftige Programme anzunehmen.

Sie haben sich dafür entschieden, sie lächerlich zu machen, zu verleumden, zu verzerren und zu diskreditieren. Anstelle der richtigen Programme und Personen haben Sie sich für Fachleute entschieden, denen eine entsprechende Ausbildung für das Pandemiemanagement fehlt (Physiker als oberste Regierungsberater, Tierärzte, Sicherheitsbeauftragte, Medienmitarbeiter usw.).

Sie haben kein wirksames System zur Meldung von Nebenwirkungen der Impfstoffe eingerichtet, und Berichte über Nebenwirkungen wurden sogar von Ihrer Facebook-Seite gelöscht. Die Ärzte vermeiden es, Nebenwirkungen mit dem Impfstoff in Verbindung zu bringen, aus Furcht davor, von Ihnen verfolgt zu werden, so wie Sie es mit einigen ihrer Kollegen getan haben.

Sie haben viele Berichte über Veränderungen der Menstruationsintensität und der Menstruationszeiten ignoriert. Sie haben Daten versteckt, die eine objektive und ordnungsgemäße Forschung ermöglichen (z. B. haben Sie die Daten über Passagiere auf dem Flughafen Ben Gurion entfernt). Stattdessen haben Sie sich dafür entschieden, gemeinsam mit hochrangigen Pfizer-Führungskräften nicht-objektive Artikel über die Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen zu veröffentlichen.

Irreversibler Vertrauensverlust

In Ihrem maßlosen Hochmut haben Sie jedoch auch die Tatsache ignoriert, dass die Wahrheit am Ende ans Licht kommen wird. Und sie kommt jetzt mehr und mehr ans Licht. Die Wahrheit ist, dass Sie das Vertrauen der Öffentlichkeit in Sie auf einen noch nie dagewesenen Tiefpunkt gebracht und Ihren Status als Autoritätsperson untergraben haben.

Die Wahrheit ist, dass Sie in den letzten zwei Jahren Hunderte von Milliarden Schekel sinnlos verbrannt haben – für die Verbreitung von Einschüchterungen, für unwirksame Tests, für zerstörerische Lockdowns und für die Zerstörung der alltäglichen Lebensgewohnheiten.

Sie haben die Bildung unserer Kinder und ihre Zukunft zerstört. Sie haben dafür gesorgt, dass Kinder sich schuldig fühlen, Angst haben, rauchen, trinken, süchtig werden, die Schule abbrechen und sich streiten, so wie das Schulleiter im ganzen Land bestätigen. Sie haben den Lebensgrundlagen der Menschen, ihrer geistigen und körperlichen Gesundheit, der Wirtschaft und den Menschenrechten Schaden zugefügt.

Sie haben Kollegen verleumdet, die sich Ihnen nicht unterworfen haben, Sie haben die Menschen gegeneinander aufgehetzt, die Gesellschaft gespalten und den Diskurs polarisiert. Sie haben Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, ohne jede wissenschaftliche Grundlage als Feinde der Öffentlichkeit und als Verbreiter von Krankheiten gebrandmarkt.

Sie treiben in noch nie dagewesener Weise eine drakonische Politik der Diskriminierung voran, der Verweigerung von Rechten und der Ausgrenzung von Menschen aufgrund ihrer medizinischen Entscheidung, darunter auch Kindern. Eine Ausgrenzungspolitik, für die es keine epidemiologische Begründung gibt.

Wenn Sie die zerstörerische Politik, die Sie betreiben, mit der vernünftigen Politik einiger anderer Länder vergleichen, können Sie deutlich sehen, dass die von Ihnen verursachte Zerstörung nur dazu geführt hat, dass das Virus mehr Opfer gefordert hat als nur die Opfer in den gefährdeten Personengruppen.

Die Wirtschaft, die Sie ruiniert haben, die Arbeitslosen, die Sie verursacht haben, und die Kinder, deren Ausbildung Sie zerstört haben – sie sind die zusätzlichen Opfer, die nur auf Ihr eigenes Handeln zurückzuführen sind.

Derzeit besteht kein medizinischer Notstand, aber Sie haben einen solchen Zustand seit zwei Jahren aus Machtgier, Geldgier und Kontrollsucht kultiviert.

Der einzige Notstand, den wir jetzt haben ist, dass Sie immer noch die Politik bestimmen und riesige Budgets für Propaganda und Psychotechnik bereithalten, anstatt sie zur Stärkung des Gesundheitswesens einzusetzen.

Dieser Notstand muss beendet werden!

Professor Udi Qimron, Medizinische Fakultät, Universität Tel Aviv

Suggest A Correction

Share Options

Close menu

Republish Article

Please use the HTML above to republish this article. It is pre-formatted to follow our republication guidelines. Among other things, these require that the article not be edited; that the author’s byline is included; and that The Defender is clearly credited as the original source.

Please visit our full guidelines for more information. By republishing this article, you agree to these terms.